Morgengebet

Aus dem Morgengottesdienst

Psalm 63
Sehnsucht nach dem lebendigen Gott
Gesangbuch „Eingestimmt.“ Nr. 724

In der Frühe such ich Dich, Gott:
Nach Dir dürstet meine Seele.

2
Gott, Du mein Gott, Dich suche ich, /
meine Seele dürstet nach Dir.
Nach Dir schmachtet mein Leib /
wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser.

In der Frühe such ich Dich, Gott:
Nach Dir dürstet meine Seele.

3
Darum halte ich Ausschau nach Dir im Heiligtum, /
um deine Macht und Herrlichkeit zu sehen.

4
Denn deine Huld ist besser als das Leben; /
darum preisen Dich meine Lippen.

In der Frühe such ich Dich, Gott:
Nach Dir dürstet meine Seele.

5
Ich will Dich rühmen mein Leben lang, /
in deinem Namen die Hände erheben.

6
Wie an Fett und Mark wird satt meine Seele, /
mit jubelnden Lippen soll mein Mund Dich preisen.

In der Frühe such ich Dich, Gott:
Nach Dir dürstet meine Seele.

7
Ich denke an Dich auf nächtlichem Lager /
und sinne über Dich nach, wenn ich wache.

8
Ja, du wurdest meine Hilfe; /
jubeln kann ich im Schatten deiner Flügel.

9
Meine Seele hängt an dir, /
deine rechte Hand hält mich fest.

Ewiger Gott,
unser Dasein ist ohne Dich
wie trockenes Land ohne Wasser.
Darum strecken wir in der Frühe des Tages
Nach Dir unsere Hände aus und bitten,
dass du uns erfüllst mit dem Geschenk deiner Gegenwart.
Durch die schöpferische Kraft deines Heiligen Geistes
Erhebe uns zu neuen, lebendigen Menschen
mit Christus, unserm Bruder und Herrn.

Hymnus bei Sonnenaufgang
Gesangbuch „Eingestimmt.“ Nr. 725

Ehre sei dir, du riefst Licht, und das Licht war geboren,
Ehre sei dir.

Ehre sei Gott in der Höhe
und Friede auf Erden den Menschen seiner Gnade.
Wir loben dich,
wir preisen dich,
wir beten Dich an,
wir rühmen Dich und danken dir,
denn groß ist deine Herrlichkeit:
Herr und Gott, König des Himmels,
Gott und Vater, Herrscher über das All,
Herr, eingeborener Sohn, Jesus Christus.
Herr und Gott, Lamm Gottes, Sohn des Vaters,
du nimmst hinweg die Sünde der Welt:
erbarme Dich unser;
du nimmst hinweg die Sünde der Welt:
nimm an unser Gebet;
du sitzest zur Rechten des Vaters:
erbarme Dich unser.
Denn du allein bist der Heilige,
du allein der Herr,
du allein der Höchste:
Jesus Christus,
mit dem Heiligen Geist,
zur Ehre Gottes des Vaters. Amen.


Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle das ewige Leben haben · Jh 3,16